Verbandsstöberprüfung

Am letzten Wochenende machten Lee und ich uns auf den Weg zur Verbandsstöberprüfung nach Buch am Forst. Es war eine sehr schöne und gut organisierte Prüfung. Insgesamt waren 6 Hunde in zwei Gruppen gemeldet. Mit einer fröhlich lustigen Truppe bestehend aus Hundeführern, Richtern und Jägern in einem Traumrevier wo es richtig Spaß macht so eine Prüfung zu führen konnten alle 3 Hunde in unserer Gruppe in ihrem Stöbergelände Sauen finden und daran geprüft werden.

So kam auch Lee nach ca. 15 Minuten an eine Rotte Sauen. In perfekter Terriermanier sprengte sie die Rotte und verfolgte die Sauen mit sicherem anhaltenden sichtlaut. Ich freute mich und dachte super, gewonnen. Aber manchmal kommt es anders als man denkt.

Lee nahm ihre Arbeit sehr ernst und kam erst nach 1 Stunde und 4 Minuten zurück. Leider konnten wir deshalb die Prüfung auch nicht bestehen, da sie laut Prüfungsordnung nnerhalb von 30 Minuten zurück sein hätte müssen. Egal, mein Mädchen hat es trotzdem super gemacht.

Am Ende der Verbandsstöberprüfung lagen insgesamt 2 Sauen auf der Strecke.

Vielen Dank an Prüfungleiter, Richter und Revierinhaber für diese super schöne Prüfung. Wir kommen nächstes Jahr bestimmt wieder.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.